Freitag, 25. Juli 2008

Kaum-zu-Glauben-aber-der-wird-was-Kuchen

Ich wollte es selbst nicht glauben, aber ich habe es getestet und schon x-mal gebacken.

Dieser Apfelkuchen ist so was von einfach vor zu bereiten und schmeckt sensationell gut. Vielleicht habt ihr ja mal Lust ihn zu testen... Den können sogar Kinder fast alleine machen...


150 - 180 g Zucker (je nach Apfelsorte) 220 g Mehl 250 g Weichweizengrieß 1 Vanillezucker 1 Teel. Backpulver 150 g Butter 1,5 kg Äpfel (Am besten säuerliche Äpfel nehmen, Boskop oder Granny Smith)


 Die geschälten Äpfel grob raspeln und mit Vanillezucker vermengen, bei extrem sauren Äpfeln noch ein wenig Zucker zu geben. Zucker, Mehl, Weizengrieß und Backpulver mischen. Eine Kuchenform mit Butter einfetten und mit Semmelmehl ausstreuen. Ein Drittel des Mehl-Zucker-Grieß-Gemisches in die Kuchenform streuen, darauf achten das der Boden gleichmäßig ausgestreut ist. Danach die Hälfte der Äpfel darüber verteilen und leicht an drücken. Dann wieder ein Drittel vom Mehl-Zucker-Grieß-Gemisch über die Äpfel geben und an drücken. Die andere Hälfte der Äpfel auf das Gemisch verteilen auch leicht an drücken. Jetzt das letzte Drittel Mehl-Zucker-Grieß-Gemisch auf die Äpfel geben.


Zum Schluss die Butter in Würfelchen schneiden und den Kuchen damit bedecken. Bei 180 Grad Ober/Unterhitze ca. 50 Minuten backen Beim fotografieren sehe ich plötzlich im Sucher ein kleines Händchen nach dem Kuchen grabschen *lach* Sie hat sich tatsächlich ein kleines Stückchen heraus gebrochen und genüßlich verspeist.... Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und falls noch Fragen offen sind, schreibt einfach eine Mail...

Kommentare:

surpresa hat gesagt…

Den Kuchen würde ich gerne mal ausprobiern, aber kannst Du mir verraten wie Du die Tibet Flagge in den Blog bekommen hast. Das würde ich auch gerne machen

LG Dane

Antonie hat gesagt…

Lecker ,lecker!
Den werden wir auf jeden Fall mal nachbacken,wir lieben Apfelkuchen.
DANKE für das Rezept!

Ganz liebe Grüße,Tonie

Tausendschön hat gesagt…

dein kuchen sieht lecker aus, aber ich bin `ne küchenniete und mach nur was ich muss *schäm*
...i kiss better than i cook...*gröhl*
liebste lieblingsgrüsse, silke

Zaubernadel hat gesagt…

Na und ob ich den mal machen werde aber vielciht sollte ich es so wie die kleine Hand machen einfach ein Stück mopsen nur das Stück könnte etwas größer werden...grins...
mmmmhhhh ich habe lust auf Apfelkuchen.
LG Elke

Brigitte hat gesagt…

Rezept entdeckt, ausprobiert und ich bin begeistert :O))
vielen Dank für dieses Rezept , der Kuchen ist sowas von lecker , hmmmmmmmmm


liebe Grüße
Brigitte

Anonym hat gesagt…

Hallo,
auch ich bin sofort über dieses Rezept gestolpert, in die Küche gerast und habe Äpfel geschält und geschält, den Kuchen nach dem Backen herausgeholt und wo ist er gelandet...im Küchenwaschbecken...Sch...Ich war so sauer...allerdings ist dies nur passiert, weil die obere Schicht staubig war und ich versucht habe das Gemisch wegzupusten...Schade...Kann es denn wirklich sein, dass an das Backpulver, Zucker, Mehr, Gries-Gemisch kein Ei kommt? Bei mir heißt dieser Kuchen nun...Der Apfelkuchen, der jedem gelingt außer IVONNE...Würde mich freuen, wenn du mir antworten würdest. Danke und liebe Grüße von Ivonne